Der vitale Insektensnack - Wanderheuschrecken

Beliebt und sehr bewährt bei den Futterinsekten für Reptilien sind die Wanderheuschrecken. Nach den Wüstenheuschrecken sind Wanderheuschrecken die größten Futtertiere und Wanderheuschrecken sind weltweit die am meisten verbreitete Art der Heuschrecke. Der Erfolg der Wanderheuschrecke liegt nicht zuletzt in ihrer hohen Reproduktionsrate und dem für Wanderheuschrecken charakteristischen schnellen Wachstum begründet. Hier sind die Wanderheuschrecken den Wüstenheuschrecken deutlich überlegen und das ist auch der Grund, warum Wanderheuschrecken bevorzugt als Futterinsekten gezüchtet werden. Wanderheuschrecken werden von nahezu allen Reptilienarten gerne gefressen und sind, werden die Futtertiere richtig ernährt, ein gesundes und gehaltvolles Futter für Reptilien. Bei vielen Reptilien - z. B. Bartagamen oder Wasseragamen - stehen Wanderheuschrecken ganz oben auf dem Speiseplan. Aber auch Chamäleons, Warane und Geckos langen hier gerne zu.

Wie alle unsere Futtertiere werden auch unsere Wanderheuschrecken optimal gehalten und mit gesunden Nährstoffen aufgezogen. Davon profitieren Ihre Reptilen doppelt: Zum einen sind unsere vitalen Wanderheuschrecken eine großartige Möglichkeit, die natürlichen Beuteinstinkte von Reptilien zu fördern, und zum anderen erhalten Terrarientiere durch diese bestens genährten Futterinsekten alles, was sie für eine gesunde Entwicklung benötigen.

Wanderheuschrecken groß,       ca. 10 Futterinsekten, Länge 45-70 mm
Wanderheuschrecken subadult, ca. 12 Futterinsekten, Länge 25-40 mm
Wanderheuschrecken mittel,      ca. 14 Futterinsekten, Länge 15-25 mm
Wanderheuschrecken klein,       ca. 20 Futterinsekten, Länge   7-14 mm