Rosenkäferlarven - die ganz besonderen Futtertiere für Reptilien

Rosenkäferlarven gehören tatsächlich zu den besonderen Futterinsekten und sind als Belohnung oder gelegentlicher Powersnack für Reptilien in der Tat bestens geeignet. Rosenkäferlarven sind als Futterinsekten reich an Fett und gesunden Proteinen. Der hohe Fettgehalt der Rosenkäferlarven sorgt allerdings auch dafür, dass diese Futterinsekten als Alleinfutter nicht empfohlen werden können. Dort, wo Reptilien allerdings einen vorübergehenden, erhöhten Bedarf an Eiweiß und Fett haben (z. B. nach der Winterruhe oder Eiablage), können Rosenkäferlarven nur empfohlen werden. Rosenkäferlarven sind als Futtertiere nicht nur energiereich, sondern auch sehr leicht verdaulich. Die fehlende Chitinhülle sorgt dafür, dass die Rosenkäferlarven sehr weich sind, und der voluminöse Körper macht die Futtertiere zu einem extra dicken Happen.

Wollen Sie Ihre Rosenkäferlarven über einen längeren Zeitraum aufbewahren, sollten Sie die Futtertiere nicht bei Temperaturen über 20° C lagern, da dies die Entwicklung zu stark beschleunigt. Rosenkäferlarven lieben unbehandeltes Grünfutter und Obst. Gerade auf Bananenstücke sind die Rosenkäferlarven geradezu versessen. Wenn Sie die Futtertiere über einen längeren Zeitraum vital und gut gefüttert wissen möchten, gönnen Sie den Rosenkäferlarven gelegentlich diese kleine Leckerei.